Weisskohl-Hackfleisch-Gratin

Weisskohl-Hackfleisch-Gratin

Langsam wird es draussen kühler und immer früher dunkel. Umso schöner ist es abends zuhause ein leckeres, wärmendes Nachtessen zu geniessen. Wenn es dann noch der ganzen Familie schmeckt, ist es umso schöner. In der Zeitschrift «So isst Italien» stiess ich passend dazu auf ein leckeres Rezept mit Weisskohl und Hackfleisch. Ich habe dieses ein bisschen verändert, um meinen Kindern noch etwas mehr Gemüse vorsetzen zu können. Am Ende ist ein richtig toller Hackfleisch-Wirz-Gratin entstanden, der allen grossartig geschmeckt hat. Kombiniert mit einem schönen Salat ist dies ein perfektes Nachtessen für kalte Herbsttage!

Zutaten und Zubereitung für 4 Personen

Ca. 12Weisskohlblätter, je nach Grösse75 gMozzarella gerieben75 gGreyerzer gerieben Salz, Pfeffer
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1/2 Peperoni rot oder gelb
1 kleine Zucchetti
600 g Bio Rindshackfleisch
2 EL Olivenöl
2 Dosen Pelati
2 EL Tomatenmark
2 TL getrocknete italienische Kräuter

Zubereitung

  1. Die Weisskohlblätter abtrennen, waschen und entweder im Steamer bei 100 Grad oder in einem Dämpfeinsatz über kochendem Wasser einige Minuten dämpfen. Zur Seite stellen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  3. Schalotten und Knoblauch fein hacken, Peperoni und Zucchetti in kleine Würfel schneiden und die Karotte raffeln.
  4. 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen, das Hackfleisch darin anbraten, würzen und herausnehmen.
  5. In derselben Pfanne einen zweiten Esslöffel Olivenöl erwärmen und die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten. Anschliessend den Rest des Gemüses dazugeben und für einige Minuten mitdünsten, bevor auch noch 2 EL Tomatenmark dazu kommen, das man ebenfalls mit anbrät. 2 Dosen Pelati und Kräuter dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Hackfleisch zurück in die Pfanne geben und alles zugedeckt für ca. 20 min köcheln lassen. Abschmecken und evtl. nach würzen. Da die Weisskohlblätter nicht gewürzt sind, darf diese Hackfleischsauce ruhig etwas stärker gewürzt sein.
  6. Jetzt geht es ans Schichten. Abwechselnd kommen Kohlblätter und Hackfleischsauce in die Auflaufform. Die letzte Schicht sollte Sauce sein. Mozzarella und Greyerzer darüber geben und im Backofen für 30 – 40 min backen. Zwischendurch kontrollieren und falls die Oberfläche zu dunkel wird mit Alufolie abdecken.

Nährwert pro Portion: 550 kcal, 44.1 g Protein, 35 g Fett, 14 g Kohlenhydrate, 4.6 g Ballaststoffe

Wertvolle Inhaltsstoffe:

Unter dieser Rubrik schaue ich mir ein paar Nahrungsmittel des Rezepts etwas genauer an.

Weisskohl

Weisskohl unterstützt durch seinen hohen Gehalt an Vitamin C und Zink unser Immunsystem. Zusätzlich enthält er viele Antioxidanzien, die unsere Zellen vor freien Radikalen schützen und so den Alterungsprozess verzögern können. Dazu kommen auch noch wichtige Ballaststoffe für unseren Darm. Pro Tag sollten mindestens 30 g Ballaststoffe konsumiert werden. Der Gehalt dieser Mahlzeit kann z.B. durch einen Salat mit ein paar Kürbiskernen oder Sonnenblumenkernen erhöht werden.

Olivenöl

Das Olivenöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren, die sich positiv auf den Cholesterinspiegel und den Blutdruck auswirken. Auch das Risiko an Diabetes zu erkranken soll auf Grund der ungesättigten Fettsäuren verringert sein. Obwohl Olivenöl als Fett viele Kalorien enthält, kann es durch die enthaltenen Phenole die Fettverbrennung ankurbeln und uns so schlank halten. Olivenöl ist ein richtiges Allroundtalent in der Küche. Es eignet sich sowohl für die kalte, als auch die warme Küche. Olivenöl darf erhitzt werden, allerdings nicht über 160 bis 180 Grad. Wichtig ist immer auf eine gute Qualität zu achten.

Ich freue mich auf die Kontaktaufnahme für ein unverbindliches Gespräch

Ich freue mich
auf die Kontakt-aufnahme für ein unverbindliches Gespräch

Aline Birgelen

Dr. med. dent. Aline Birgelen
dipl. Ernährungsberaterin

ALINE BIRGELEN

STANDORT EBMATINGEN
Vorder Rainholzstrasse 5
8123 Ebmatingen

STANDORT ZÜRICH
Zollikerstrasse
27 8008 Zürich

Tel. 079 901 97 17
mail@birgelen-beratung.ch