Mikrobiomanalyse –
Wie gesund ist Ihr Darm?

Mikrobiom-analyse – Wie gesund ist Ihr Darm?

Bei einer Mikrobiomanalyse wird unser Darmmikrobiom (=die Gesamtheit aller Mikroorganismen in unserem Verdauungstrakt) untersucht und analysiert. 

In unserem Darm leben über 1000 verschiedene Bakterienstämme mit mehr als 30 Billionen Mikroorganismen. Dazu gehören Bakterien, Pilze, Viren und andere Mikroorganismen. Da unser Mikrobiom einen sehr grossen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden hat, lohnt es sich hier etwas genauer hinzuschauen. So kann unser Mikrobiom zum Beispiel dazu beitragen, dass wir an Verdauungsproblemen, wie Durchfall, Verstopfungen oder Blähungen leiden, es kann aber auch unser Hormonsystem oder unseren Gemütszustand beeinflussen und es entscheidet, wie wir Zucker, Fett und Proteine verwerten und wie sich das auf unseren Stoffwechsel auswirkt. Das ist aber noch nicht alles, auch unser Herz-Kreislaufsystem, die Nieren oder die Leber werden durch unser Mikrobiom und die darin lebenden Bakterien mit beeinflusst. 

 

Der Grundstein für unser Darmmikrobiom wird durch die Mutter gelegt, wie es sich über die Jahre allerdings weiter entwickelt, hängt von unserer Ernährung und unserem Lebensstil ab. Das Mikrobiom ist nicht statisch, sondern kann sich durch neue Lebenssituationen und neue Ernährungsweisen verändern. Durch eine Analyse können wir den IST-Zustand herausfinden, um das Darmmikrobiom anschliessend so zu beeinflussen, wie das für Sie und Ihre Beschwerden sinnvoll ist. 

 

Unser Darm und das darin lebende Mikrobiom kann als das Zentrum unserer Gesundheit beschrieben werden. Es ist für unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und unsere Lebensqualität von zentraler  Bedeutung. Kommt es zu einem Ungleichgewicht in unserem Darmmikrobiom, so kann dies zu körperlichen Beschwerden führen, aber auch unser mentales Wohlbefinden negativ beeinflussen. Jedes Darmmikrobiom ist einzigartig und individuell. 

Wieso ist unser Darm-Mikrobiom so wichtig?

Unser Darmmikrobiom hat einen sehr grossen Einfluss auf unseren Körper und unsere Gesundheit. Lange Zeit war man sich dieser Wichtigkeit nicht bewusst und man hat dem Darm und seinem Mikrobiom viel zu wenig Beachtung geschenkt. Heute allerdings findet zum Glück ein Umdenken statt und unsere zahlreichen Mitbewohner erhalten immer mehr Aufmerksamkeit. Die Bandbreite, wo unser Darmmikrobiom einen Einfluss haben kann, ist sehr gross. Darum möchte ich auf einige Punkte etwas genauer eingehen. 

VERDAUUNGSPROBLEME

Unser Darmmikrobiom besteht auf vielen unterschiedlichen Bakterien, Pilzen, Viren und anderen Organismen. Es ist sehr wichtig, dass diese im richtigen Gleichgewicht vorkommen. Ist dies nicht der Fall, so können Symptome wie Durchfall, Verstopfung, Blähungen oder Blähbauch auftauchen.

ALLGEMEINE GESUNDHEIT

Es ist eigentlich kaum zu glauben, aber ca. 80% des Immunsystems liegen in unserem Darm. Gerät nun das Darmmikrobiom aus dem Gleichgewicht, so kann das unser Immunsystem negativ beeinflussen. Dadurch können Krankheitserreger und andere unerwünschte Substanzen in unseren Körper gelangen und dort zu Krankheiten, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien und selbst Autoimmunerkrankungen führen. 

MENTALE GESUNDHEIT

Unser Gehirn und unser Darm stehen über die Darm-Hirn-Achse in engem Kontakt zueinander. Unser Darm produziert wichtige Hormone, wie das Glückshormon Serotonin, welche an unser Gehirn weitergegeben werden und dort unsere Stimmung beeinflussen. Deshalb kann sich ein Ungleichgewicht im Darmmikrobiom unter anderem negativ auf unsere Stimmung und unsere Konzentrationsfähigkeit auswirken und im schlimmsten Fall sogar Depressionen verursachen

GEWICHTSMANAGEMENT

Die Bakterien in unserem Darmmikrobiom haben Einfluss darauf, ob wir eher einfach oder eher schwer zunehmen können. Es gibt Arten, welche ein Zunehmen eher begünstigen und andere welche das nicht tun. Optimalerweise sollten auch diese in einem guten Verhältnis zueinander sein. Manchen Bakterien fördern die Gesundheit, andere stören sie. 

Nahrungsverwertung

In den ersten Jahren unseres Leben entwickelt sich in unserem Darm der sogenannte Enterotyp (=Nahrungsverwertungstyp). Es gibt drei verschiedene Enterotypen, welche die Nahrung jeweils unterschiedliche verstoffwechseln. Welchen Typ wir haben ist vor allem abhängig von der Genetik und den Essgewohnheiten. 

Hautgesundheit

Die Gesundheit unseres Darm wirkt sich auch direkt auf die Haut aus. So kann ein Ungleichgewicht im Darmmikrobiom dazu führen, das sich Akne, Rosacea, atopische Dermatitis oder auch Psoriasis auf unserer Haut entwickelt. Auch bei Hautprobleme lohnt sich zuerst einmal ein Blick nach innen, bevor man nur die Symptome von aussen bekämpft. 

Verbesserung der Fitness

Die Gesundheit unseres Darmmikrobioms wirkt sich auf unsere Leistungsfähigkeit und unsere Fitness aus. Es sind verschiedene Faktoren, welche hier zusammenspielen und uns helfen, wenn wir bestimmte sportliche Ziele erreichen wollen. 

Der Darm - das Zentrum unserer Gesundheit!

Das Darm-Mikrobiom ist essentiell für unsere Gesundheit. Es ist nicht statisch, sondern hängt stark von unserem aktuellen Lebensstil und der Ernährung ab. Viele Faktoren können unser Darm-Mikrobiom positiv beeinflussen.

Wieso kann eine Mikrobiomanalyse bei einer Ernährungsberatung sinnvoll sein?

Eine Mikrobiomanalyse liefert uns, wie die Messung der Körperzusammensetzung, viele wertvolle Informationen, die wir für die ganz persönliche und individuelle Ernährungsberatung nutzen können. Es kann helfen den Ist-Zustand zu kennen, um die weitere Therapie darauf abzustimmen. Wir erfahren, was im Moment nicht optimal ist, und können darauf entsprechend reagieren. Sei dies nur mit einer Ernährungsumstellung, einer Darmsanierung, entsprechenden

Nahrungsergänzungsmitteln etc. Unser Darm-Mikrobiom ist nicht statisch, sondern kann durch die Ernährung und unseren Lebensstil beeinflusst werden. Deshalb werden wir die Resultate der Darm-Mikrobiom-Analyse in die weitere Ernährungsberatung miteinbeziehen, um so das Darm-Mikrobiom positiv zu beeinflussen.

Ist eine Mikrobiomanalyse zwingend nötig?

Nein, wir können eine auf Sie angepasste Ernährungsberatung auch ohne eine Mikrobiomanalyse durchführen. Eine solche Analyse kann jedoch je nach Situation eine grossartige Ergänzung sein.

Wie weit ist die heutige Technologie in dem Bereich?

Heute werden Mikrobiomanalysen angeboten, welche mit Hilfe der 16S Gen-Sequenzierung über 1400 unterschiedliche Bakterien identifizieren können. Da eine solche Analyse sehr komplex ist, kann sie ein paar Wochen dauern. Nach dieser Auswertung erhält einen ausführlichen Bericht, in welchem die Zusammenhänge zwischen dem Darmmikrobiom, Krankheiten und Symptomen aufgezeigt werden. Sie gibt uns auch Auskunft über die Gesundheit der Darmschleimhaut, mögliche Verdauungsrückstände und noch einiges mehr. Diese Analyse kann man nicht mit den herkömmlichen Stuhlanalysen vom Hausarzt vergleichen, da es sich dabei um zwei komplett unterschiedliche Verfahren handelt. 

Ich freue mich auf die Kontaktaufnahme für ein unverbindliches Gespräch

Ich freue
mich auf die Kontaktaufnahme
für ein unverbindliches Gespräch

Aline Birgelen

Dr. med. dent. Aline Birgelen
Ernährungstherapeutin

ALINE BIRGELEN

STANDORT EBMATINGEN
Vorder Rainholzstrasse 5
8123 Ebmatingen

STANDORT ZÜRICH
Zollikerstrasse
27 8008 Zürich

Tel. 079 901 97 17
mail@birgelen-beratung.ch